Zum heutigen Sonntag

Heimweh nach dem Zion in der Verbannung (Psalm 137)
1 An den Strömen von Babel, / da saßen wir und weinten, / wenn wir an Zion dachten.
2 Wir hängten unsere Harfen / an die Weiden in jenem Land.
3 Dort verlangten von uns die Zwingherren Lieder, / unsere Peiniger forderten Jubel: / «Singt uns Lieder vom Zion!»
4 Wie könnten wir singen die Lieder des Herrn, / fern, auf fremder Erde?
5 Wenn ich dich je vergesse, Jerusalem, / dann soll mir die rechte Hand verdorren.
6 Die Zunge soll mir am Gaumen kleben, / wenn ich an dich nicht mehr denke, / wenn ich Jerusalem nicht zu meiner höchsten Freude erhebe.
7 Herr, vergiss den Söhnen Edoms nicht den Tag von Jerusalem; / sie sagten: «Reißt nieder, bis auf den Grund reißt es nieder!»
8 Tochter Babel, du Zerstörerin! / Wohl dem, der dir heimzahlt, was du uns getan hast!
9 Wohl dem, der deine Kinder packt / und sie am Felsen zerschmettert!

(Einheitsübersetzung)

Advertisements

2 Gedanken zu “Zum heutigen Sonntag

  1. Zum Sonntag Laetare:
    Martin Bubers Übertragung lautet:

    An den Stromarmen Babylons
    dort saßen wir und wir weinten,
    da wir Zions gedachten.

    An den Pappeln mitten darin
    hingen wir unser Leiern.

    Denn dort forderten unsere Fänger
    Sangesworte von uns,
    unsre Foltrer ein Freudenlied:
    „Singt uns was vom Zionsgesang!“

    Wie sängen wir SEINEN Gesang
    auf dem Boden der Fremde!

    Vergesse ich, Jerusalem, dein,
    meine Rechte vergesse den Griff,

    meine Zunge hafte am Gaum:
    gedenke ich dein nicht mehr,
    erhebe ich Jerusalem nicht
    übers Haupt meiner Freude.

    Rainer Zimmer-Winkel

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s