Kein Aprilscherz: Archipel „Ost-Palästina“

Phil Weiss hat eine Karte des Insel-Archipels Ost-Palästina in seinem Blog veröffentlicht. Sehr deutlich wird der bisher erreichte Zustand der Auflösung der gebietsmäßig einstmals durchgängigen Westbank in verschiedene Einzelteile, als Resultat fortgesetzter israelischer Besatzung, stegigen Siedlungsbaus – und der in den 1990er Jahren getroffenen, Interimsentscheidungen im Zuge des Nahost-„Friedensprozesses“ (Einteilung des Gebiets der Westbank in A-, B- und C-Zonen; auf der Karte befinden sich letztere, inklusive Ostjerusalem unter Wasser!). Die ursprüngliche Quelle der Karte ist Strange Maps, deren Betreiber Julien Bousac wertvolle Erläuterungen zur Karte liefert. Wenn ein lebensfähiger Staat Palästina einer der Hauptschlüssel zum Erreichen einer Regelung des Konflikts darstellen soll, wie realistisch ist dieses Ziel dann noch?
Hardcore-Israel-Fans werden die Karte anders lesen: Israel ist ja demnach im Meer versunken…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s