Let there be Rock!

Habe gerade beim Gemüseschneiden nach langer Zeit mal wieder edie Platte Seasons in the Abyss von Slayer gehört. In „Expendible Youth“ heisst es immer wieder: „Death is the only solution…“ Und das ließ mich, Karotten schälend, natürlich sofort an Schopenhauer denken. Im Jammertal diesseitiger Existenz ist der Tod besser als das Leben. Erlösung für den Menschen nur, wenn dieser seinen Willen zur Welt aufgibt…
Ganz schnell habe ich diese Assoziationenkette ihrer selbst überlassen. Shakespeare wurde von der Wissenschaft schon geschluckt, dabei schrieb der seine Stücke vor allem, um den Menschen zu gefallen. Dadurch dass Dylan zur Ikone der Counter culture geworden ist, bekommt man zu allen möglichen und unmöglichen Anlässen schnarchlangweilige Dokumentationsbände zu Dylan-Kongressen mit endlosen Beiträgen sog. Dylanologen geschenkt. Und Neil Young wurde von Navid Kermani auch schon bis an den Rand der Unkenntlichkeit zerredet. Ähnliches geschah jüngst Metallica und den Simpsons.
Lassen wir zumindest die Metalband Slayer eine Metalband sein.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s