"Nonviolence? Israel prefers Hamas" (Noam Sheizaf)

Als früheres aktives Mitglied von Pax Christi erinnere ich mich mit Grausen an Kongresse, auf welchen Erklärungen und Stellungnahmen zu Nahostfragen verabschiedet werden sollten. Den mitunter überemotionalisierten Mitgliedern der Kommission Nahost standen dann oft die tief betroffenen und „gerade wir als Deutsche und Christen“ beklommenen Vertreter der Kommission Nationalismus/Antisemitismus gegenüber. Der Hinweis der einen, die israelische Besatzung sei nicht nur schlecht für die Palästinenser, auch die Israelis würden Schaden nehmen und dass es das UN-verbriefte Recht der Palästinenser sei, Widerstand zu leisten gegen die Besatzerarmee, wurde von der anderen Seite mit der Bitte gekontert, die Palästinenser sollten doch bitte gewaltfreie Mittel des Widerstands wählen. Bei der Verurteilung von palästinensensischen Selbstmordattentaten auf Zivilisten war man sich einig. Angesichts der Möglichkeit, israelische Soldaten bzw. Siedler könnten palästinensischem Widerstand zum Opfer fallen, wurde dann aber von der Antisemitismus-Kommission mit zitternder Stimme, sorgenzerfurchter Stirn und herabhängenden Mundwinkeln auf die Tatsache hingewiesen, dass es schlimm sei, dass im Nahostkonflikt „erneut so viele Juden“ getötet würden.

In seinem Blog Promised Land zerschlägt der Ma’ariv-Journalist Noam Sheizaf die romantischen Träume vieler Nahost-Interessierter von jenem palästinensischen Widerstand, der so gewaltfrei ist, dass er allein mit der Kraft seiner moralischen Stärke die Israelis zur Einsicht führt, dass die Besatzung der Westbank und die Abriegelung Gazas ein Ende haben müssen. Da kann Netanyahu noch so sehr darauf hinweisen, dass die momentane „iranische Gefahr“ eine große Chance sei, dass „moderate Araber“ ins Boot der westlichen Welt hüpfen würden – letztlich , so Sheizaf mit Blick auf die Ermordung eines gewaltfrei protestierenden Palästinensers in Bi’lin, haben sich israelische Polit- und Militärstrategen es dann doch immer vorgezogen, sich mit Hamas und Co zu befassen: „Nonviolence? Israel prefers Hamas.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s