Besucht Ostjerusalem!

Wer heute an Jerusalem denkt, dem mag die Westmauer in den Sinn kommen, die Altstadt, die Auferstehungskirche, der Felsendom, der Tempelberg. All das sind Orte, die dieser Stadt – wie würde es in einer Werbebroschüre stehen – ihren unverwechselbaren Reiz verleihen. Bitte nicht vergessen: Jerusalem ist eine geteilte Stadt – es gibt Westjerusalem und Ostjerusalem. Ostjerusalem wurde von den Israelis annektiert. Noch immer träumen Palästinenser davon, Ostjerusalem möge Hauptstadt eines zukünftigen Staates Palästina sein. Dies alles sind Fakten, die den Kopf, nicht aber den Bauch und schon gar nicht das Herz ansprechen. Dann versuche ich es mal anders: Ja, es gibt ein arabisches Jerusalem. Und es hat mehr zu bieten als Menschen, denen die Häuser von israelischen „Sicherheitskräften“ zerstört und von fanatisiert herummarodierenden Siedlern geraubt werden. Ich selbst habe mich immer wohl gefühlt in Ostjerusalem. Paulus-Haus, Jerusalem Hotel, Educational Bookshop, Abu Shukris Falafel, Pasha’s Restaurant, das Studienzentrum Passia… einige Fixpunkte, die zu erwähnen mir fast peinlich ist. Viel besser gelungen ist der Artikel von Sultan Al Qassemi für die pakistanische Zeitung The National: Besucht Ostjerusalem!
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s