Bei Beitar Jerusalem sind nicht nur die Fans Rassisten.

Die Freudentränen darüber, dass Borussia Mönchengladbach am letzten Spieltag der mittlerweile abgelaufenen Bundesliga-Saison den Klassenerhalt geschafft hat, sind noch nicht getrocknet. I don’t care for Nati, not for Championsleague, I do care for Borussia, das ist das End‘ vom Lied… Mit besonderem Interesse habe ich die Entwicklung der beiden israelischen Borussen Roberto Colautti und Gal Albermann in der letzten Saison verfolgt. Während Colautti mit seinem einen Treffer zwar Ekstase allerorten auslöste – 91. Minute gegen Schalke -, ansonsten aber derbe enttäuschte, schien es mit Albermann gerade zu Beginn der Saison zu passen: Er machte sich einen Namen als umsichtiger Schaltspieler im zentralen defensiven Mittelfeld. Unter Hans Meyer kam er nicht mehr so oft zum Einsatz, was auch, aber nicht nur, mit Verletzungen zu tun hatte.
Noam Sherzav berichtet in seinem Blog von einem neuerlichen rassistischen Vorfall im Anschluss an das israelische Cup-Finale. Nicht nur Fans, sondern auch Spieler singen rassistisches Zeugs:

On this link you can see Beitar’s young star, Amit Ben Shushan (who play on the Israeli national team as well), singing “I hate Salim Tuama (an Israeli Arab football star, who also plays for the national team), I hate all the Arabs”. Other players joined the songs as well.

Nicht zum ersten Mal benehmen sich Beitar-Spieler gegenüber Arabern daneben.

When Beitar won the cup last year, the team’s players refused to shake the hand of (then) Arab Sports Minister, Raleb Majadele, due to of some comments he made towards the team and its fans.

Gal Albermann gehörte damals noch zum Beitar-Team. Was soll ich davon halten?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s