Der Fall Nawi und die Frage nach der "Delegitimierung Israels"

Wer über den Fall Ezra Nawi erfahren möchte – falls er oder sie das noch nicht geschafft haben sollte -, der sei auf einen Artikel von Freund und Ta’ayush-Mitstreiter David Shulman in Ha’aretz verwiesen. Der Friedensaktivist Nawi droht, eine Gefängnisstrafe verbüßen zu müssen, weil er gewaltlos Widerstand geleistet hat gegen den Abriss von Bedouinen-Behausungen durch israelische „Sicherheitskräfte“ in Umm al Kheir, 25 km südöstlich von Hebron entfernt. Über den konkreten Fall hinaus, denkt Shulman in seinem Artikel über Verfasstheit und Wesen des Staates Israel nach:

You have here the whole misery and cruelty of the occupation in a nutshell. Israel, inside the Green Line, is a modern, more or less (less and less?) democratic state, with a functioning legal system, freedom of the press, and all the other elements we regard as minimal requirements for civilized existence. But inside the occupied Palestinian territories is a shadow state where the only real law is the law of the gun, where land is being taken away from its rightful owners every day, and where the very few who stand up to protest, without violence, like Ezra Nawi, are sent to prison. Bad times generally bring out the worst in most of us

Ich frage nochmals: Wer delegitimiert hier Israel?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s