Susser: Siedler unterminieren Israels Existenzrecht

Wenn Felicia Langer von einem virtuellen Lynchmob – angeführt von Broder, Giordano, Friedman und Sahm – dafür angegriffen wird, dass sie durch ihre Kritik an israelischer Besatzungspolitik das hochheilige Existenzrecht – was immer das auch sein mag – des Staates Israels in Frage stelle, stellt sich mir wiederum die Frage: Würden sich dieselben Verteidiger moralischen Anstands auch den Ausführungen des Tel Aviver Geschichtsdozenten Asher Susser anschließen, der in seinem Artikel feststellt: Wenn jemand das Existenzrecht Israels („legitimacy of Israel’s existence“) unterminiert, dann sind es jüdische Westbank-Siedler:

In the arrogance of their position, which tramples on the rights of others, the settlers are compromising the foundations of the justice of the Zionist enterprise, and acting against the State of Israel’s existential interests. By making the Land of Israel the supreme value over and above the State of Israel, they are joining, in a bizarre way, their left-wing post-Zionist „brothers,“ who also propose a single state that will succeed the state of the Jews.

Auch interessant: Was würde Langer, was würden ihre Fans zum letzten Halbsatz sagen?

Advertisements

Ein Gedanke zu “Susser: Siedler unterminieren Israels Existenzrecht

  1. Zitat:

    >> The basic difference between the two undertakings is that the settlement project that preceded Israel's establishment was intended to create the territorial basis for the future Jewish state. It wasn't intended to deprive the Arabs of everything that was left or, for that matter, their right to a state of their own alongside the Jewish state.

    Dieser Absatz spiegelt in seiner Ungenauigkeit – "everything that was left" – den überheblichen Ethnozentrismus des Autors wie auch die gesamte Lebenslüge dieses Staates wieder.

    Die Behauptung, dass es zwischen 'Israel' und den 'Siedlern' einen Unterschied gibt ist schlicht ein Märchen.

    Die Siedler setzen vielmehr einfach den Kurs fort, auf der israelische Staat zu Wasser gelassen wurde, als ein auf einer rassistischen Ideologie aufgesetzter Siedler-Kolonialstaat.

    Nur 'Philosemiten' wollen das notorisch nicht wahrhaben.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s