„A new emphasis on both our suffering and our empowerment“ – weitere bewegte Bilder vom jungen Marc H. Ellis

Ein dreiteiliges TV-Gespräch von 1990 zu Holocaust-Theologie, Shoa, Intifada I und möglichen Aussichten einer friedlichen Zukunft für alle Bewohner in Israel-Palästina. Besonders eindringlich schon in Video I: Die schier mythologische Bedeutung des Staates Israel in den Entwürfen solcher Autoren wie Elie WieselRichard Rubenstein u.a. bei der Erlösung (sic!) des Volkes Israels nach der Shoa. Die Signifikanz wird, so Ellis, in der Holocaust Theologie dermaßen betont, dass es noch untertrieben ist, von „mythologisch“ zu sprechen. Mythen haben immer etwas mit Sprache zu tun. Der säkulare Staat Israel wird mit religiös aufgeladen – so dass es kaum noch möglich ist, über die von ihm mitgetragene profane Wirklichkeit überhaupt zu sprechen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s