Über Witze, die nicht komisch sind

Die Stadt München verwehrt dem jüdischen Wissenschaftler  Ilan Pappe das Recht öffentlich zu reden. Aus ehrlicher Sorge, dass dies die Gespenster des Antisemitismus wecken könnte. Das ist so, als würde man als Hardcore-Fan Israels fordern, Araber vergasen zu lassen. Oh, ich sehe gerade, die Forderung ist nicht einmal neu:

Wahnsinn...

Man liest zudem, die jubelnde Menge beim „Fest der Freiheit“ – manchmal bekomme ich bei Alliterationen echt die Krise – in Berlin habe zu guten Stücken aus Polizeischülern bestanden, zum Jubeln „ermuntert“. Fehlt nur noch, das berichtet wird, das Brandenburger Tor sei aus Anlass besagter Feierlichkeiten gesperrt worden. Man ahnt es schon:

Am Ende einer sehr bewegenden Feier, in der auch an die NS Pogromnacht gedacht wurde, hat Berlin noch einmal die Mauer stürzen sehen. Politiker und Schüler haben 1.000 bunt bemalte, riesige Dominosteine auf einer Länge von annähernd zwei Kilometern zu Fall gebracht. Durch das Brandenburger Tor durften die Menschen nach der umjubelten Aktion trotzdem noch nicht gehen. „Das Brandenburger Tor kann aus Sicherheitsgründen noch nicht geöffnet werden“, hieß es in einer Durchsage.

(via Fefe)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s