Neu in meiner Blogroll: Schmok

Da denkt man, anlässlich des eigenen – räumlichen – Umzugs ins schnuckelige Eigenheim am Rande der Stadt, wäre es ein Klacks mit dem Anbieterwechsel, bye bye Telekom. Aber im Hause des einstigen Monopolisten aus Bonn (ich sag nur, ähem, Maybrit Illners, äh, Lebens-, ömm, – pachtner) reagierte man menschlich – und ließ mich und meine arme, geschundene Frau vier Wochen warten, bis man dem anderen Abzocker aus Düsseldorf einen Installationstermin nennen konnte und wollte. Nun denn. Was aber eigentlich wichtig ist: Hier wieder mal eine Empfehlung von mir, und diesmal sag ich nur ein Wort: Schmok. Bitteschööööööööööööön!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s