Solidaritätsflotte: Piraten und Tote vor Gaza!

Die Gaza-Hilfs- bzw. -Solidaritätsflotte, die sich seit gestern von Zypern aus auf dem Weg gen Gaza befand, ist von den berühmten israelischen „Sicherheitskräften“ zur See offenbar angegriffen worden. Während Ha’aretz von „clashes“ (Zusammenstößen, so als ob zwei gleichwertige Kräfte aufeinander prallen) spricht, ist auf Press TV von einem Angriff seitens besagter „Sicherheitskräfte“ die Rede. Es hat sogar Tote gegeben!

Israeli forces have attacked the international aid convoy Freedom Flotilla en route to the besieged Gaza Strip, killing at least two people and leaving more than 50 injured.

The attack came on Monday morning after Israel deployed warships and threatened to stop the flotilla from reaching Gaza.

Israeli navy forces and helicopters have taken over the ships in the humanitarian aid convoy and are using force against those on board, a Press TV correspondent reported.

Israeli soldiers have reportedly detained the activists accompanying the convoy.

Wenn es stimt, was gar so viele im Namen Israels auftretende Stimmen behaupten und der Gazastreifen von Israel nicht mehr besetzt wird, hat sich die israelische Baywatch dann nicht – ähnlich entsprechenden Gruppen in Somalia – der Piraterie schuldig gemacht?

Nachtrag: Wahnsinn, die Tagesschau spricht von einem israelischen „Angriff“(sic!!!)  und hält 15 Tote für nicht unmöglich. Auf SpOn ist gar von  bis zu 19 Toten die Rede

4 Gedanken zu “Solidaritätsflotte: Piraten und Tote vor Gaza!

  1. Es wurde scharf geschossen – auf Unbewaffnete in internationalen Gewässern. IHH hatte auf türkisch den live-stream laufen, bis die israelische Navy das Schiff geentert hatte und unterbrach.
    Hier ist nicht mal die Frage, ob Israel die Hoheit über die drei-Meilen oder 15-Meilen-Zone vor Gaza hätte – es war weit außerhalb.
    Es gibt unterschiedliche Angaben über Tote und Verletzte – ich schreibe Neuigkeiten auch auf meinem blog.
    Danke, dass du diese Aktion nicht ignorierst.

    Gefällt mir

  2. Was kommt wird ein weiterer Rückzug in die ‚Wagenburg sein.

    Auch wenn die Themen anders liegen, erinnert das stark an das Regime in Südafrika.

    Zunehmende internationale Isolation, zunehmende Radiaklisierung, zunehmende Isolation, zunehmende Radialisierung………

    Man kann nur hoffen, dass die israelische Gesellschaft einen ähnlich friedlichen Wege wie die in Südafrika findet um aus dieser Zwickmühle herauszukommen.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s