Fisk und Cole über Barack „Change“ Obama

Eine vernichtende Bilanz der bisherigen Nahost-Politik von US-Präsident und Friedensnobelpreisträger Barack „Change“ Obama liefert uns Robert Fisk. Der passende Cartoon stammt von John Cole. Gefunden habe ich ihn bei MondoWeiss:

Bin in der kommenden Woche auf Urlaub. Wir sehen uns!

2 Gedanken zu “Fisk und Cole über Barack „Change“ Obama

    1. Ach weisst Du, der Perlentaucher hat auch was für sich. Man kann, die antiantisemitischen Einlassungen und kulturkämpferischen Thesen der wichtigsten MacherInnen einmal außen vor gelassen, sich dort immerhin einen guten Überblick darüber verschaffen, was es bedeutet, „in Kultur zu machen“: Was läuft? Welche Themen werden besprochen? Welche Debatten von wem geführt? Dafür lese ich den Perlentaucher noch immer, auch wenn ich Hilal Sezgin manchmal auch recht geben muss…

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s