Gutes Video, aber das Beiwerk…

Einerseits ist das hier gezeigte Video von der gewaltsamen Räumung und Zerstörung des Beduinendorfes Al-Araqib sehr eindrucksvoll und bestürzend. Doch angesichts der Überschrift und der Kommentare wird einem mal wieder schlagartig bewusst, durch welch tiefe Sümpfe an Mist und Bullshit man zuweilen gezwungen ist zu waten und in welch fragwürdige Gesellschaft man sich offenbar unweigerlich begibt, wenn man sich in Solidarität mit den Opfern staatlicher und rassistischer Gewalt üben möchte. Obgleich in englischer Sprache verfasst, kommt einem echt die Kotze hoch.

Ist es ein Wunder, dass es weder zwischen Israelis und Palästinensern, noch zwischen den verschiedenen Seiten der einen Solidaritätsmedaille seit eh und je nicht das Geringste zu besprechen gibt? Die Schamlosigkeit, mit der sich die Ultras aus beiden Fanlagern zunehmend bei der Geschichte bedienen, um passend zu machen, was nicht passen will, lässt mich schaudern. In diesem Fall scheinen diverse Schattenexistenzen nur auf sowas wie die Räumung und Zerstörung von Al-Araqib gewartet zu haben, um sich wieder einmal nach Herzenslust dem eigenen Hass hinzugeben. Wie so oft spielen die Opfer der israelischen Gewaltaktion in den Kommentaren eine, milde ausgedrückt, periphäre Rolle.

2 Gedanken zu “Gutes Video, aber das Beiwerk…

  1. (a) Update zur Zerstörung des bedouinischen Dorfs: Hat sich gerade zu 8.ten mal wiederholt:
    „Das im Negev im Süden Israels gelegene Beduinendorf al-‘Araqib ist auf Veranlassung der israelischen Regierungs zum achten Mal abgerissen worden. Rund 50 Menschen, mehr als die Hälfte von ihnen Minderjährige, haben dadurch erneut ihre Unterkunft verloren. Die BewohnerInnen des Dorfes sind fest entschlossen, ihre Unterkünfte wieder aufzubauen.“
    Quelle Amnesty
    http://www.amnesty.ch/de/laender/naher-osten-nordafrika/israel-besetzte-gebiete/dok/2011/al-araqib-beduinendorf-zerstoert

    (b) Zum Trost: man begibt sich in diesem Kontext nicht in „fragwürdige Gesellschaft“.

    Die anderen von denen Du oben sprichst, sind alles andere als Gesellschaft. Sie sind im weiten Internet einfach nur „da“.
    Das ist unvermeidlich bei einem Millionenpublikum. Ich pflege ab einer bestimmten Quantität zu sagen „die statistische Normalverteilung schlägt unerbittlich zu“🙂 Insofern: gewisse Dinge zum Selbstschutz ausblenden und Deinen besseren eigenen Stil einfach fortführen…

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s