Es schreibt ein Meisterdenker an Dr. Margit Reiter

Der Mensch braucht Ziele in seinem Leben. Auch mit einem Blog verfolgt man entsprechendes. Sollte eines schönen Tages der Fall eintreten, dass ich eine Email oder einen Kommentar folgenden Inhalts erhalte:

„In der internationalen, wissenschaftlichen pro-Israel, gegen Antisemitismus, Neonazismus und Islamismus gerichteten Community sind Sie auch ein no-name, warum auch immer.“

– und sollte sich herausstellen, dass besagter Text aus dem Hirn bzw. der Feder des hochverehrten Clemens Heni stammt, meine Damen und Herren, ich könnte nicht froher und glücklicher sein. Hätte sich für mich der Zweck dieser meiner Website doch erfüllt. Exkommuniziert zu werden aus der Kirche der Henis, Küntzels und Weinthals, und zwar vom Oberhäuptling persönlich – ein Traum!
Was ich mich nur immer frage: Um was geht es diesen Leuten wirklich, wenn sie über Israel, den Kampf gegen Judenhass, Nazi-Schweinereien und religiös verbrämte Gewaltphantasien reden? Dank an Herrn Mercator.

5 Gedanken zu “Es schreibt ein Meisterdenker an Dr. Margit Reiter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s