Freu dich, Staat Israel: Goldstone fällt um

Aus der Berliner Morgenpost:

Der Sonderermittler der Vereinten Nationen zum Gazakrieg 2008/2009 will seine Einschätzung zu den damaligen Ereignissen überdenken. Richard Goldstone schrieb in einem Artikel der „Washington Post“, neue Angaben der israelischen Streitkräfte deuteten darauf hin, dass die Truppen nicht absichtlich zivile Ziele ausgewählt hätten – einer der am meisten kritisierten Vorwürfe in seinem Bericht zu der bewaffneten Auseinandersetzung zwischen Israel und der radikalislamischen Hamas. Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu erklärte, die Streitkräfte seien durch Goldstones Artikel rehabilitiert worden. Dessen im September 2009 veröffentlichter Bericht hatte bei der israelischen Regierung für Empörung gesorgt, die die Zusammenarbeit bei den Ermittlungen der Vereinten Nationen verweigert hatte.

Na, dann ist ja alles in Ordnung, und „Operation Gegossenes Blei Teil II“ kann weiter vorbereitet werden.

Hier der Originaltext aus der Washington Post und hier eine Einschätzung von Noam Sheizaf.

Ein Gedanke zu “Freu dich, Staat Israel: Goldstone fällt um

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s