In eigener Sache: Kommentare wieder freigeschaltet

In den letzten zehn Tagen war ich beruflich unterwegs. Und als ich dann am Sonntag, frisch zurück aus Nordengland, feststellen musste, dass mit der hauseigenen Heizung diverse Dinge nicht so ganz richtig liefen, musste erst einmal der Heizungsinstallateur angerufen und sehnsuchtsvoll – bis Montagnachmittag – erwartet werden. Da dieser Experte den Fehler im System aber nicht zu erkennen vermochte, galt es, einen Elektronik-Fachmann einzuschalten. Bis dieser sich in unserem schönen Hause eingefunden hatte – Terminabsprachen mit Callcentern finde ich sowieso ziemlich problematisch und albern – war es Mittwochnachmittag. Die Erkundungen dieses feinen Zeitgenossen dauerten gut dreieinhalb Stunden. Für’s Erste gibt es wieder warmes Wasser, und die Heizung scheint auch zu funktionieren. Für’s Erste! Zur Überbrückung. Zwar hätte sich besagter Zeitgenosse seine Tiraden zum Abschluss durchaus sparen können – als er von meinem, teilweise theologischen Beruf erfuhr (er hatte gefragt!), erging er sich in allerhand Schwadronellen von wegen „Der Islam übernimmt die Macht in diesem Lande!“ -, aber er war bereit, uns nur eine Stunde zu berechnen. Eine Stunde! Das nenne ich mal faires, moralisch vertretbares Handwerkswesen – Islamophobie hin, Tiraderie und irrer Blick her. Jedenfalls: Ich bin zurück, und wer bereits Kommentare verfasst hat, die nicht in den Mülleimer wanderten, darf sich wieder über freien Zugang freuen.

Dirk

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s