„Lanzmann-Skandal“

„Das Verfahren entwickelte sich zur Farce.“ Wie war das noch damals, vor immerhin schon zwei Jahren, in Hamburg, als sich abspielte, was Anna-Lena Bach in ihrem Epilog desselben als „Lanzmann-Skandal“ bezeichnet? Was ist geblieben? Was hat er gebracht? Wem hat er was gebracht, dieser Skandal? Nun, mir persönlich hat er die Erwähnung eines meiner Blog-Ergüsse in einer Endnote in Moshe Zuckermanns Buch „Antisemit“ eingebracht. Und ohne prahlen zu wollen: Das ist immerhin substantieller als das meiste, was  ansonsten geäußert worden ist über die ganze Angelegenheit – abgesehen von wenigen Ausnahmen, wie beispielsweise Bachs Epilog.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s