Auch in Israel soll der Adhan verhallen

Dass Israel alles zu tun bereit ist, um seinen Ehrenplatz in der westlichen Wertegemeinschaft zu untermauern, ist bekannt. Dazu passend dieser Bericht von Alien 59:

Die derzeitige israelische Regierung plant immer mehr Gesetze zur Einschränkung von Rechten insbesondere der nichtjüdischen Einwohner. Nun soll es an die Religionsausübung gehen: der Gebetsruf, der Adhan, soll auf den seit 1948 besetzten Gebieten verboten werden. Begründung: in Europa dürfen die Muslime ja auch den Adhan nicht hörbar rufen.

[Fettdruck von mir]

Ob es nun um Israels Bereitschaft geht, Militär und illegale Siedlungen mit westlichen Geldern zu finanzieren, oder um die Gnade, die der israelische Fußball europäischen Fußballfreunden erweist, indem israelische Teams in Champions League und Europa-Liga mitspielen, oder auch um die unkaputtbare Dana International beim europäischen Song Contest: Der Zionismus hat seine Wurzeln in Europa, und in Israel erinnert man sich immer wieder gern daran.

2 Gedanken zu “Auch in Israel soll der Adhan verhallen

  1. Mal wieder Panikmache über ungelegte Eier. Selbst die LIKUD-Minister haben den Gesetzentwurf abgelehnt. Netanyahu ist nur dafür, weil seine Nachbarn in Caesarea sich vom Moschee-Lautsprecher des Nachbarorts beim Golfen gestört fühlen.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s