Ich distanziere mich!

Und ich frage mich wirklich:

Warum nur versäumen es hiesige Nachrichtenorgane, wenn sie schon nicht über den Alltag unter Besatzung/Abriegelung berichten, zumindest über isolierte Geschehnisse, in denen Palästinenser eben keine Täter aka Terroristen sind, zu informieren? Dabei hätte es in den letzten 48 Stunden genügend Anlass gegeben, ebendies zu tun.

In der Nähe der Westbank-Siedlung „Bat Ayin“ wurde ein Bus mit palästinensischen Insassen zum Ziel von Molotow-Cocktails. Die sechs Insassen, allesamt Mitglieder von der ein und derselben Familie wurden verletzt, einer von ihnen schwer. Man darf getrost, wendet man hiesige Bewertungsmaßstäbe an, von einem Terroranschlag sprechen, den jüdische Siedler verübt haben. Ich will erst gar nicht spekulieren, wie die Nachrichtenlage bei einer genau umgekehrten Personenkonstellation ausgesehen hätte.

In Westjerusalem, genauer gesagt am Zion Square, sind heute früh drei junge Palästinenser von einem Mob jüdischer Israelis  zusammengeschlagen und böse zugerichtet worden. In israelischen Presseberichten ist von einem „Lynchversuch“ die Rede. Und wieder verkneife ich mir jegliche Spekulation.

Als, ähem,  Angehöriger der jüdisch-christlich-abendländischen Wertegemeinschaft distanziere ich mich ausdrücklich von diesen – und so vielen anderen–  abscheulichen Gewaltakten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s