Aufs falsche Pferd gesetzt

Und? Zeigt die Leserkurve in Eurem Blog auch tendentiell gen Bedeutungslosigkeit? Kleiner Tipp: Bloß nicht aufs falsche Pferd setzen! Nicht einmal eine Erwähnung im Neuen Deutschland bringt einem unbedingt mehr Leser ein:

Vor einigen Tagen zeigte sich das Gesicht dieser autoritär-fundamentalistischen Misereverwaltung des Gazastreifens, als sechs mutmaßliche Kollaborateure öffentlich hingerichtet wurden, die Informationen über mögliche Ziele an Israel geliefert haben sollen. Einer der standrechtlich Erschossenen wurde, an ein Motorrad gefesselt, durch die Stadt geschleift. Lakonisch kommentierte der Blogger MondoPrinte: »Und ich dachte, Treibstoff sei knapp im Gazastreifen …«

[Hervorhebung durch yours truely]

„Was tun?“ (Lenin).  „Unbakanntes Pferd, lauf heim!“ (van Dannen)

Danke dennoch an Peter Ullrich.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s